Kontakt
Bernhard & Silvia Rott GbR
Wassermühlenstraße 4
24376 Kappeln
Tel. 0 46 42 - 92 36 92
Fax 0 46 42 - 92 36 93
E-Mail: info@bernhard-rott.de
NEWS

 

 

News

Info Zuschussförderung wieder möglich!
Die Geldzuschuss-Förderung bei der KfW für den Bereich Barrierenabbau ist jetzt wieder möglich. Mehr

Info Der Badkonfigurator
In unserem Badezimmer-Konfigurator begleiten wir Sie Schritt für Schritt bei der Planung Ihres neuen Bades. Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info Erkältungsbad - Ab in die Wanne
Die Grippewelle 2019 steht in den Startlöchern. Wappnen Sie sich mit Wissen zum Erkältungsbad! Mehr

Tipp WOW!!! Das sind die Badtrends 2019!
Was ist in in diesem Jahr? Wir zeigen es Ihnen. Entdecken Sie schon jetzt die Hersteller-Trends 2019. Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Gasheizungen, Raumheizgeräte, Kamine und Öfen (Öl, Gas und Holz) sind nicht gewartet? Das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Moderne Thermostate
Moderne elektronische Thermostate: Bereits jetzt umrüsten, um in den kälteren Monaten komfortabel Geld zu sparen. Mehr


Kartell by Laufen: Verspielte Farben und zeitlose Gestaltung

Die 1970er-Jahre erleben derzeit ein Revival in der Mode und der Wohnraumgestaltung – und damit auch im Badezimmer. Die Übertreibungen des Farb- und Formenrausches dieser Dekade möchte jedoch niemand wiederbeleben – denn die Leidenszeit war lang, bis auch die letzten Geschmacksverirrungen wieder aus den Bädern verschwunden waren. Einen modernen Ansatz, den Badraum mit Farbe zu gestalten, dabei jedoch auf lange Sicht Geschmackssicherheit zu haben, bietet die Badkollektion Kartell by Laufen mit ihrem modularen Farbkonzept und ihrer zeitlos-puristischen Formensprache.

Wie kaum ein anderer Raum im Haus besteht das Bad aus zwei Arten von Einrichtungsgegenständen: Den mobilen, sprich beweglichen und leicht austauschbaren Objekten, zum Beispiel freistehende Regale, Hocker oder Accessoires, und den immobilen, weil fest installierten Elementen wie Waschtisch, Badewanne, Dusche oder Badmöbel, die in der Regel erst nach längerer Nutzungszeit und mit erhöhtem Aufwand ausgetauscht werden.

Wie kaum ein anderer Raum im Haus besteht das Bad aus zwei Arten von Einrichtungsgegenständen: Den mobilen, sprich beweglichen und leicht austauschbaren Objekten, zum Beispiel freistehende Regale, Hocker oder Accessoires, und den immobilen, weil fest installierten Elementen wie Waschtisch, Badewanne, Dusche oder Badmöbel, die in der Regel erst nach längerer Nutzungszeit und mit erhöhtem Aufwand ausgetauscht werden.

Beim Entwurf von Kartell by Laufen (Design: Ludovica + Roberto Palomba) haben sich das italienische Designunternehmen Kartell und die Schweizer Badmarke Laufen diesen Unterschied zunutze gemacht. Gemeinsam haben sie ein Bad-Ensemble kreiert, das sich unterschiedlichen Lebensphasen und Lifestyles mühelos anpassen lässt. Die variantenreiche Kollektion bietet dem Planer und Nutzer alle Möglichkeiten, mit Farben und Lichtstimmungen zu spielen, ohne sich jedoch dauerhaft auf das Ambiente festlegen zu müssen.

Reduziertes Design und dezente Farben für die Keramik

Erreicht hat Laufen dies durch eine geometrische Formensprache der Badelemente aus Saphir- und Badkeramik, die reduziert und zeitlos ist. Die Farbgebung ist entsprechend neutral. Neben klassischem Weiss in einer glänzenden und einer matten Variante, sind mattes Grau und glänzendes Schwarz wählbar, die ebenfalls nie aus der Mode kommen. Auch das neue, mit 490 mm Ausladung äusserst kompakte, spülrandfreie Wand-WC ist in diesen Farben erhältlich, sodass auch kleine Badezimmer immer durchgängig gestaltet werden können.

Für die bodenstehenden Waschtische sind jetzt ausserdem drei dezente geometrische Muster erhältlich, die mit Linien, Schraffierungen und Flächen in Schwarz und Grau spielen. Sie werden als Folie vor dem Emaillieren und Brennen auf der Frontseite aufgebracht und sind dadurch dauerhaft und sicher mit der Keramik verbunden.

Farbe, Licht und Transparenz sorgen für Emotionen

Für das spielerische Element im Kartell by Laufen Bad sorgen die Einrichtungsgegenstände und Accessoires aus hochwertigem Acrylglas, die Kartell der Kollektion beisteuert. Die Spiegel, Regale oder Leuchten, Ablagen, Handtuchhalter, Seifenschalen und Becher sind in der Formgebung zeitlos, können jedoch je nach Ausführung in zahlreichen frischen Farben gewählt werden: Neben einer kristallklaren Variante gibt es zum Beispiel Puderrosa und Smaragdgrün, aber auch Bernstein, Mandarine, Blau, Rauchgrau, Gold, Silber und Kupfer. Auch ein deckendes Weiss oder Schwarz ist jetzt möglich, wenn mehr Wert auf perfekte Abstimmung mit den Keramiken als auf Transparenz gelegt wird.

Badmöbel sorgen für Harmonie

Die neu überarbeiteten Badmöbel von Kartell by Laufen fügen sich mit ihrem modernen, minimalistischen Design feinfühlig in das Ensemble ein. Da sie farblich zu den Keramiken passen sollen, hat sich Laufen für ein mattes Weiss, eine helles Kieselgrau und ein dunkleres Schiefergrau entschieden – damit lassen sich spannende Nuancen, Akzente oder Kontraste erzielen.

Die Waschtischunterschränke, Hochschränke und Seitenelemente ermöglichen es, den Raum im Bad optimal zu nutzen und die Volumina von Keramiken und Möbeln harmonisch auszubalancieren. Optimal für kleine Gästebäder geeignet ist ein neues Unterbaumöbel für das Handwaschbecken: Es bietet hinter einer Klapptüre Stauraum für Handtücher oder Reinigungsmaterial und ist zudem nach einer Seite einladend offen – hier können häufig benötige Accessoires abgelegt werden.

Das Chamäleon unter den Bädern

Was bedeutet das also für den Planer und Nutzer? Die fest installierten Badelemente von Kartell by Laufen bilden mit ihrem klassischen, schlichten Design den Rahmen, der dafür sorgt, dass das Bad nicht altert und optimal für den alltäglichen Gebrauch geeignet ist. Die mobilen Einrichtungsgegenstände und Accessoires aus Acrylglas betonen dagegen den chamäleonhaften Charakter des Bades und gestalten es mit Farbe, Licht und Transparenz als einen sinnlichen, emotionalen Ort. Soll das Kartell by Laufen Bad einem Trend oder einem neuen Lebensgefühl angepasst werden – zum Beispiel um die 70er-Jahre zeitweilig wieder aufleben zu lassen – lassen sie sich einfach und schnell austauschen.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG